Skip to content

Freiburg

ALEXANDER TSCHÖPE
HEILPRAKTIKER & DIPLOM-PSYCHOLOGE
POHLTHERAPIE®
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Honigmassage

Bei der Honigmassage wird flüssiger Honig mit einer herkömmlichen Tapetenrolle in die Haut einmassiert. Anfangs ist dies ein bisschen klebrig, aber nicht unangenehm. Mit der Zeit wird der Honig immer zäher und das Rollen schmerzhafter. Irgendwann wird der Honig dann grau und krümelig und das Rollen wird wieder einfacher und die Schmerzen verschwinden. Diese traditionelle Form der Massage soll Giftstoffe aus der Haut entfernen und so zur Entschlackung (Detox) beitragen. In jedem Fall macht es die Haut unmittelbar nach der Behandlung sehr weich und geschmeidig und kann positiv auf die Lockerung des Bindegewebes wirken. Auch Hautunreinheiten lassen sich damit gut behandeln.

Honigmassage

Bei der Honigmassage wird flüssiger Honig mit einer herkömmlichen Tapetenrolle in die Haut einmassiert. Anfangs ist dies ein bisschen klebrig, aber nicht unangenehm. Mit der Zeit wird der Honig immer zäher und das Rollen schmerzhafter. Irgendwann wird der Honig dann grau und krümelig und das Rollen wird wieder einfacher und die Schmerzen verschwinden. Diese traditionelle Form der Massage soll Giftstoffe aus der Haut entfernen und so zur Entschlackung (Detox) beitragen. In jedem Fall macht es die Haut unmittelbar nach der Behandlung sehr weich und geschmeidig und kann positiv auf die Lockerung des Bindegewebes wirken. Auch Hautunreinheiten lassen sich damit gut behandeln.